Aktuelles

08.04.2016

Landesfinale Schach


Oberschule Wagenfeld belegte 5. Platz beim Landesfinale in Hannover

„Nur nicht Letzter werden.“ Das war das Ziel, das sich die Schachmannschaft der Oberschule Wagenfeld in der Besetzung Hannes Harzmeyer, Anton Filipiak, Emir Ucar, Moritz Gärtner und Leon Schneevoigt gesetzt hatte, als sie kürzlich mit ihren Lehrern Jürgen Bollmann und Philipp Rest sowie Udo Hasenberg von den Schachfreunden Ströhen zum niedersächsischen Landesfinale ins Kulturzentrum KroKus nach Hannover fuhren. Bereits im Februar nahmen drei Mannschaften der Oberschule Wagenfeld am Bezirksfinale in Barnstorf teil. Hier qualifizierte sich die erste Mannschaft mit einem ausgezeichneten 2. Platz hinter der IGS Bückeburg in der Wettkampfklasse Realschule, Hauptschule und Oberschule (R/H/O)  für dieses Landesfinale. Jetzt erwartete die Mannschaft eine etwas schwierigere Aufgabe. „Ihr braucht nicht nervös zu sein. Ihr gehört zu den acht besten Schachmannschaften aus ganz Niedersachsen.“ Mit diesen Worten begrüßte der Landesschulschachbeauftragte Eckhard Lüers aus Norden die Teilnehmer der Wettkampfklassen und wünschte allen viel Erfolg.Die Mannschaften spielten dann in einem Rundenturnier direkt gegeneinander, so dass jeder Spieler im Laufe des Tages sieben Begegnungen absolvieren musste. Die Bedenkzeit, die dabei jeder Schüler zur Verfügung hatte, betrug 15 Minuten. Eine Partie dauerte somit maximal 30 Minuten. Die Auslosung wollte es, dass das Wagenfelder Team zunächst gegen den Bezirksfinalsieger Bückeburg und anschließend gegen den späteren Niedersachsen-meister Osnabrück-Hasbergen sowie gegen den späteren Vizemeister Langen, die beide zu den deutschen Meisterschaften fahren werden, antreten musste. So startete man die ersten vier Partien mit 1:7 Punkten. Die Wagenfelder ließen sich dadurch aber nicht entmutigen und spielten ruhig und diszipliniert weiter. Der Lohn folgte auch prompt mit drei Siegen hintereinander gegen die Ober- bzw. Realschulen aus Uelzen, Salzgitter und Königslutter. Das Endergebnis war dann doch mit 7:7 Punkten ausgeglichen und mit einem völlig überraschenden 5. Platz bei diesen Niedersachsenmeisterschaften bedeutend besser als man ursprünglich gehofft hatte. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die Oberschule Wagenfeld im Vergleich zu den Konkurrenten eine bedeutend geringere Schülerzahl hat und die Wagenfelder Spieler im Schnitt auch noch zwei Jahre jünger waren. „Ihr könnt stolz auf das sein, was ihr erreicht habt“, waren dann auch die anerkennenden Worte von Jürgen Bollmann, so dass man anschließend erschöpft, aber total glücklich die Heimreise antrat.


Kategorie: Allgemein
Erstellt von: fklausing



Oberschule Wagenfeld | Branntweinsweg 13 - 49419 Wagenfeld | Tel.: (05444) 9802-210 - Fax: (05444) 9802-114