Aktuelles

07.03.2017

Änderung der Organisationsform



Oberschule Wagenfeld ändert in Teilbereichen die Organisationsform



Ab dem Schuljahr 2017/18 wird es an der Oberschule Wagenfeld zwei wesentliche Veränderungen geben.

Zum einen wird die teilgebundene Ganztagsschule wieder in eine offene Ganztagsschule umgewandelt, sodass alle Schülerinnen und Schüler am Nachmittag keinen verpflichtenden Unterricht mehr haben. Es wird natürlich von montags bis donnertags Angebote für AGs und Förderunterricht geben, sodass die Schülerinnen und Schüler weiterhin die Möglichkeit haben, am Nachmittag in der Oberschule ihren Interessen nachzugehen und betreut werden können.

Die zweite Veränderung besteht darin, dass in der Oberscchule ab dem folgenden Schuljahr in den Jahrgängen 8 - 10 nicht mehr jahrgangsbezogen, sondern in Schulzweige differenziert wird. In den Jahrgängen 5-7 ändert sich nichts, die Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit sich zu orientieren, bevor sie dann in den Jahrgängen 8-10 in HS- und RS-Zweigen leistungsgerecht gefördert und gefordert werden können.

Kategorie: Allgemein
Erstellt von: fklausing

Neues aus der Oberschule Wagenfeld

Ab dem Schuljahr 2017/18 wird es an der Oberschule Wagenfeld zwei wesentliche Veränderungen geben.

Während die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 weiterhin  jahrgangsbezogen unterrichtet werden, wird ab Klasse 8 wieder schulzweigbezogen in Haupt- und Realschulzweige differenziert. „Das gemeinschaftliche Lernen in den unteren Jahrgängen bietet dann ausreichend Zeit für die Orientierung, sodass wir unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 entsprechend ihrer Lernvoraussetzungen gezielt fordern und förden können“, so der künftige Schulleiter Frank Klausing.

Außerdem wird die Oberschule Wagenfeld ab dem nächsten Schuljahr wieder offene Ganztagsschule. Damit entfällt der verbindliche Unterricht am Nachmittag. Die Schülerinnen und Schüler können dann von Montag bis Donnerstag wieder aus einem freiwilligen Angebot von Arbeitsgemeinschaften und Förderunterrichten auswählen. „Damit tragen wir besonders dem Wunsch unserer Elternschaft Rechnung, durch den Wegfall des verbindlichen Nachmittagsunterrichts die Organisation des Familienlebens und die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen  am heimischen Vereinsleben flexibler gestalten zu können“ ergänzte Klausing.

Beide Änderungen wurden nach einstimmigem Votum der Schulelternschaft, der Schülerschaft sowie des Lehrerkollegiums vom Schulvorstand der Oberschule in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch beschlossen.

Neben diesen einschneidenden Änderungen in der Organisationsform der Oberschule Wagenfeld, entwickelt sich die Schule im Rahmen der Qualitätsentwicklung stätig weiter. In diesem Zusammenhang legt die kollegiale Schulleitung der Oberschule auch besonderen Wert auf konkrete Vorschläge seitens der Schüler- und Elternschaft sowie des gesamten Kollegiums.

Erwähnt sei an dieser Stelle noch, dass interessierte Eltern, die ihr Kind an der Oberschule Wagenfeld anmelden möchten, jeder Zeit willkommen sind.


Oberschule Wagenfeld | Branntweinsweg 13 - 49419 Wagenfeld | Tel.: (05444) 9802-210 - Fax: (05444) 9802-114